UHC-Herren bezwingen Mülheim, Köln besiegt Alster-Damen

14.09.20

Die Herren des UHC Hamburg haben Spitzenreiter Uhlenhorst Mülheim die erste Niederlage in der Rückrunde der 1. Feldhockey-Bundesliga beigebracht. Die Hanseaten setzten sich auswärts mit 3:1 durch und hatten bereits zur Halbzeit mit 2:0 geführt.

Da der Samstaggegner Crefelder HTC sich in letzter Sekunde jedoch noch glücklich mit 2:2 vom Club an der Alster trennte, bleibt der UHC vorerst Tabellendritter in der Staffel B. Krefeld ist mit einem Punkt Vorsprung Zweiter, Mülheim bleibt weiterhin Erster, Alster Vierter. Schlusslicht Großflottbek musste sich mit 1:3 bei Rot-Weiss Köln geschlagen geben. Der Spitzenreiter der Staffel B behauptete damit nicht nur die Tabellenführung, sondern baute sie sogar aus, da Verfolger Mannheimer HC mit 0:1 zuhause gegen den Berliner HC verlor.

Der Hauptstadtclub profitierte zudem vom 1:1 des Hamburger Polo-Clubs beim TSV Mannheim und zog damit wieder vorbei auf Platz drei. Aufsteiger TSV holte am Wochenende zwar zwei Remis, der Rückstand auf den viertplatzierten Polo-Club beträgt aber dennoch 16 Punkte. Tabellenletzter ist der Nürnberger HTC, dessen Begegnung gegen den Harvestehuder THC verschoben wurde, nachdem drei Spieler beim HTHC positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind und nun ein Großteil des Teams auf Anordnung des Gesundheitsamts in häuslicher Quarantäne sitzt. HTHC ist Fünfter der Staffel A.

Bei den Damen machte Rot-Weiss Köln sein Sechs-Punkte-Wochenende mit einem 3:2 beim Club an der Alster perfekt. Für den Meister war es bereits die dritte Niederlage in der Rückrunde. Köln verkürzte hingegen den Abstand auf Spitzenreiter Mannheimer HC auf fünf Punkte, da die Kurpfälzerinnen 1:1 gegen den UHC Hamburg spielten. Die anderen drei Teams in der Staffel A, in tabellarischer Reihenfolge HTHC, Münchner SC, Großflottbeker THGC spielten alle nicht. Das Hamburger Stadtduell war wegen der Anordnung häuslicher Quarantäne für einen Großteil der HTHC-Spielerinnen ebenfalls verschoben worden.

In der Staffel B gewann Tabellenführer Düsseldorfer HC souverän mit 6:0 gegen die zuletzt aufstrebenden Zehlendorfer Wespen und liegt damit nun drei Punkte vor dem UHC. Uhlenhorst Mülheim siegte knapp mit 1:0 gegen den Berliner HC und untermauerte damit den dritten Rang, der BHC bleibt Vierter. Die fünftplatzierten Rüsselsheimerinnen hatten spielfrei.

Am kommenden Wochenende finden keine Partien in der Hockeyliga statt, da die Nationalteams in der FIH Pro League gegen Belgien antreten.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / sports-gallery.de (Hans Kramhöller)