Pressekonferenz zur Premiere des Liga-Cups

26.08.21

Das kommende Wochenende beweist mal wieder den Wahrheitsgehalt des Sprichwortes „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“. Denn eigentlich sollte die Premiere des Liga-Cups der Hockey-Bundesligen schon im vergangenen Jahr kurz vor Beginn der Saison in der 1. und 2. Bundesliga der Damen und Herren stattfinden. Hinter dem Wettbewerb steht der 2019 gegründete Verein „Hockeyliga e.V.“. CHTC-Mediensprecher Rolf Frangen berichtet von der Pressekonferenz am Mittwoch.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt die 1. und 2. Hockey-Bundesliga - sowohl der Damen als auch der Herren – mehr in den Focus der Sportfans und der Sportmedien zu rücken“, erklärt Dirk Wellen, zum einen Vorsitzender des CHTC und zum anderen ist er Präsident von Hockeyliga e.V. „Und gerade das Jahr 2020 schien und wie geschaffen für unser Vorhaben. Alle großen Sportereignisse wurden abgesagt und verschoben (Fußball- EM, Olympische Spiele, etc.). Doch dann hat die Pandemie auch unseren Liga-Cup in die Knie gezwungen. Grund dafür waren die coronabedingt sehr unterschiedlichen Trainingsmöglichkeiten in den einzelnen Bundesländern. Dadurch waren viele Teams nicht in einem optimalen Fitnesszustand. Deshalb haben wir uns für eine Verlegung entschieden“.

Ein Jahr später ist es nun soweit. Vom 27. bis 29. August treffen sich die besten Hockeyspielerinnen und -Spieler in Krefeld - beim CSV Marathon (Horkesgath) und beim Crefelder HTC (Hüttenallee). Für die Organisation ist unter anderem der langjährige Co-Trainer des CHTC-Bundesligateams Sebastian Schwidder verantwortlich. „Gesetzt sind jeweils die Finalfour-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer diesen Jahres – also der Meister, der Vizemeister und das dritt- und viertplatzierte Team“, erklärt Sebastian Schwidder den Modus des Turniers. „Dazu kommen vier Damen und vier Herrenteams, die sich in insgesamt vier Vorrunden zu je sechs Mannschaften qualifizieren mussten. Die ersten beiden der vier Wettbewerbe lösten dann das Ticket nach Krefeld und sind mit von der Partie. Die Spielzeit beträgt 4x12 Minuten. Bei unentschiedenem Ausgang folgt direkt ein Penaltyschießen mit jeweils drei Schützen“.

Der CSV Marathon kann sich am Freitag auf die acht besten deutschen Damenteams freuen (ab 16 Uhr). Die Herren bestreiten ihre Viertelfinal-Begegnungen beim Crefelder HTC (ebenfalls ab 16 Uhr). Am Samstag ist Halbfinal-Tag, die sämtlich beim CHTC stattfinden. Der CSV Marathon ist Samstag Gastgeber der Partien um die Plätze fünf bis acht. Der Crefelder HTC ist Gastgeber der kleinen Finale (um Platz 3) und der beiden Finals (Damen um 12:30 Uhr / Herren 14:30 Uhr) um die 4,5 kg schweren und 75 cm großes Pokale. Direkt nach den Spielen finden die Siegerehrungen statt.

Nach den beiden erfolgversprechenden und erfolgreichen Finalfour-Turnieren in den Jahren 2018 und 2019 ist der Liga-Cup eine weitere Herausforderung für die MitarbeiterInnen des Crefelder HTC. Das weiß auch Hans-Werner Sartory, Koordinator des CHTC. „Ich möchte mich an dieser Stelle vor allen Dingen bei unserem Liga-Cup-Partner, dem CSV Marathon bedanken. Denn alleine hätten wir die beiden parallel laufenden Wettbewerbe der Damen und Herren nicht stemmen können“. so Hans-Werner Sartory. „Dankeschön an unsere Sponsoren und an die ca. 50 ehrenamtlichen HelferInnen aus der großen CHTC Familie“.

Zum Auftakt der drei Hockeytage in Krefeld bittet der Hockeyliga e.V. am Freitag um 17 Uhr zu einem Empfang ins CHTC-Trainingszentrum. „Dazu erwarten wir auch den Krefelder OB Frank Meyer, der dankenswerterweise die Schirmherrschaft über den „Liga-Cup“ übernommen hat“, freut sich Hans-Werner Sartory. Samstagabend lädt der CHTC zu einem gemütlichen Sommerabend mit Live-Musik ein. „Natürlich alles – wie auch die Spiele selbst – unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften (3-G-Regel: Geimpft, Genesen, (Schnell)-Getestet“. Erlaubt sind bis zu 2.500 Zuschauer*innen.

„Ich erwarte wegen der Teams aus unserer Region, Düsseldorf, Köln und Mülheim bei gutem Wetter bis zu 1000 Hockeyfans pro Spieltag“, so Hans-Werner Sartory. Dirk Wellen hat mit seinen Kolleginnen und Kollegen im Hockeyliga eV. zukünftig noch eine Menge vor. „Der Liga Cup soll in den nächsten Jahren zu einer Tradition im Hockeysport werden und immer im Sommer ausgetragen werden – im Kontext des Bundesliga-Auftaktes“, hofft Dirk Wellen.

Tages-Tickets zum Liga-Cup kosten 6,- Euro, Kinder 3,- Euro. Turnierkarten gibt es für 12,-/6,- Euro. Die Tickets berechtigen zum Eintritt beim Crefelder HTC sowie beim CSV Marathon.

Alle Spiele werden live gestreamt und sind über die Internet-Plattform twitch.tv./spontent kostenfrei zu empfangen.

Text: Presseinformation CHTC
Foto: Fotoagentur SAMLA / Andreas Drabben