Platz-Einweihung beim Spitzenspiel der BHC-Herren gegen Köln

16.09.21

Der neue Kunstrasen auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld wird im Anschluss an das Herren-Spitzenspiel in der 1. Hockey-Bundesliga zwischen dem Berliner HC und Rot-Weiss Köln nun auch offiziell eingeweiht. Am Samstag um 12.00 Uhr beginnt das Duell der beiden Halbfinalisten aus der vergangenen Saison, um 14.00 Uhr wird Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) das symbolische Band durchschneiden.

Damit die Zuschauer die Zeit zwischen Abpfiff und Eröffnungsfeier gut überbrücken können, spendiert der BHC 150 Liter Freibier sowie Eistee für die Kinder. Dazu werden die BHC-Herren für Autogramme zur Verfügung stehen, auch die Spieler des deutschen Meisters aus Köln wurden gebeten, zu bleiben. „Wir freuen uns sehr, Teil dieser Eröffnung zu sein. Auch die Autogrammstunde ist etwas Cooles für die gesamte Mannschaft“, sagt Kapitän Paul Dösch. Sein Team hat die ersten drei Saisonspiele auswärts gespielt und Siege in Frankfurt und beim Club an der Alster eingefahren.

Mit sechs Punkten ist der BHC Dritter der Staffel A, Spitzenreiter ist Köln mit einer makellosen Bilanz von neun Punkten und 15:4 Toren. „Dies ist das erste Saisonspiel, in das wir als Außenseiter gehen“, meint Dösch. Im Gegensatz zum deutschen Meister kennt der BHC aber schon den neuen blauen Kunstrasen, schließlich trainieren die Berliner bereits seit einigen Wochen darauf. „Der Platz erfüllt als einer von dreien in Deutschland die strengen Anforderungen des Weltverbandes FIH“, sagt BHC-Präsident Dirk Gaßmann. „In Abstimmung mit dem DHB haben wir uns für diesen Platz entschieden, denn unser Stadion ist für die Ausrichtung von Länderspielen prädestiniert. Jedoch muss nun noch die Bewässerung und die Beleuchtung optimiert werden, erst dann sind alle internationalen Normen erreicht.

Der Platz ist in einer Rekordzeit von weniger als sechs Wochen verlegt worden und war pünktlich zum Start der neuen Bundesliga-Saison Anfang September fertig. „Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei Frau Götze vom Bezirksamt bedanken, die sich sehr für das Projekt eingesetzt hat“, sagt BHC-Vize-Präsident Ewald Münch. Dass der neue Kunstrasen erfolgsversprechend ist, zeigten bereits die BHC-Damen, die nach drei Heimspielen immer noch unbesiegt sind. „Wir wollen diese Euphorie jetzt mitnehmen“, fordert Gaßmann.

Zur Eröffnungsfeier hat der BHC auch Vertreter und Vertreterinnen der umliegenden Berliner Hockeyvereine eingeladen sowie die Fußball-Nachbarn von Hertha 03. Ebenfalls dabei sind die BHC-Sponsoren und DHB-Präsident Henning Fastrich. Wer am Samstag nicht dabei sein kann, kann das Spektakel im kostenfreien Livestream verfolgen. Für Zuschauer gilt die 3G-Regel, Kontaktdaten werden beim Ticketkauf erfasst. Tickets gibt es unter https://www.berlinerhc.de/bl-tickets/ .

Text: Presseinformation Berliner HC
Foto: BHC / Michael Hundt (mhu-pictures)