MHC-Damen holen Spitze zurück, keine Sieger bei den Herren

18.10.20

Die Damen des Mannheimer HC haben sich am Sonntag durch einen knappen 1:0-Sieg gegen Uhlenhorst Mülheim die Tabellenführung in der Staffel A zurückgeholt. Die Kurpfälzerinnen liegen nun wieder zwei Punkte vor Rot-Weiss Köln, das lediglich über Nacht ganz oben stehen durfte. Matchwinnerin beim MHC war Stine Kurz mit ihrem Treffer kurz vor Ende des dritten Viertels.

Grund zur Freude gab es auch beim Großflottbeker THGC. Der GTHGC feierte im Duell der Aufsteiger ein klares 4:0 gegen Rüsselsheim und damit seinen ersten Sieg in dieser Hockeyliga-Spielzeit. Flottbek bleibt dennoch mit sieben Punkten am Ende der Gruppe A. Die Gäste aus Hessen verpassten hingegen den Rückstand auf den viertplatzierten Berliner HC zu verkürzen. Die Chance auf die Viertelfinalqualifikation bleibt damit weiterhin fünf Punkte entfernt.

Im dritten Sonntagsspiel der Damen mühte sich der UHC Hamburg zu einem 1:0-Erfolg beim Münchner SC. Trotz des knappen Ergebnisses sorgten die drei Punkte dafür, dass die Hanseatinnen ihre Tabellenführung in der Gruppe B nun auf fünf Zähler gegenüber dem Verfolger aus Düsseldorf ausbauten. Den Treffer des Tages besorgte Yara Mandel direkt zu Beginn des zweiten Durchgangs.

Bei den Herren gab es am Sonntag in der Hockeyliga keine Sieger. Sowohl das Stadtderby Alster gegen den UHC, als auch das Duell zwischen dem HTHC und Köln endete jeweils 2:2 bei einem Halbzeitstand von jeweils 1:1. Beide Partien hatte ebenfalls gemeinsam, dass in den letzten zehn Minuten nochmal ein Team vorlegte, das andere aber wieder ausglich. In Hamburg hatte zunächst der UHC geführt, Alster die Partie aber sechs Minuten vor dem Ende gedreht. Dennoch gelang dem UHC drei Minuten vor dem Ende der Ausgleich durch ein Strafeckentor von Christopher Kutter.

Der HTHC war zuhause bereits nach wenigen Sekunden in Rückstand geraten, kam aber kurz vor der Pause durch Topscorer Michael Körper mit seinem 21. Saisontreffer zum 1:1-Ausgleich. Doch die Gäste aus Köln antworteten im vierten Viertel mit dem erneuten Führungstreffer, wieder durch Nachwuchstalent Elian Mazkour erzielt. Aber es dauerte keine zwei Minuten, bis Niklas Reuter zum 2:2-Endstand traf.

In den Tabellen baute Köln in der Staffel B seine Tabellenführung auf sieben Punkte vor Polo aus. Der UHC machte als Zweiter der Gruppe A einen Punkt auf die spielfreien Spitzenreiter aus Mülheim gut. Der HTHC festigte Platz drei vor Krefeld, Alster fehlen als Fünfter nun nur noch zwei Zähler auf Rang vier.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Dirk Markgraf