Damen: UHC, Düsseldorf und Mülheim starten mit zwei Siegen

06.09.20

Für die Überraschung zum Rückrundenstart in der 1. Feldhockey-Bundesliga der Damen sorgte Uhlenhorst Mülheim. Das Team von Coach Daniel Kamphaus setzte sich am Sonntag zuhause mit 2:1 gegen den amtierenden Meister Club an der Alster durch.

Bereits am Samstag hatte Uhlenhorst mit 2:0 gegen den Großflottbeker THGC gewonnen. Mit den sechs Punkten behaupteten die Mülheimerinnen Platz drei der Staffel B und verschafften sich damit ein Fünf-Punkte-Polster auf Relegationsrang fünf. Ebenfalls zwei Siege verbuchten der Vorjahresfinalist vom Düsseldorfer HC und -Halbfinalist UHC Hamburg. Die Rheinländerinnen setzten sich am Samstag zuhause im Spitzenspiel knapp mit 2:1 gegen Alster durch, am Sonntag folgte ein klares 5:1 gegen Großflottbek. Der UHC gewann seinerseits das Stadtduell mit dem HTHC 3:1 und nahm am Sonntag beim 5:1 drei Punkte aus Rüsselsheim mit. Somit gelang es dem Team von Trainer Claas Henkel die Tabellenführung in der Staffel B vor den punktgleichen Düsseldorferinnen zu behaupten.

Spitzenreiter in der Staffel A bleibt der Mannheimer HC, der am Wochenende in Berlin angetreten war. Zunächst mühte sich der Favorit zu einem 2:0-Erfolg bei den Zehlendorfer Wespen, Letzter der Staffel B. Am Sonntag kam der MHC beim Berliner HC nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus, konnte aber dennoch den Vorsprung in der Tabelle A auf sieben Punkte gegenüber Verfolger Köln ausbauen. Die Domstädterinnen siegten am Samstag zwar noch deutlich mit 6:1 in Rüsselsheim, mussten sich dann aber am Sonntag überraschend vor heimischer Kulisse mit 0:3 dem Harvestehuder THC geschlagen geben.

Meister Alster ist durch sein Null-Punkte-Wochenende auf Platz drei der Staffel A zurückgefallen. Ebenfalls sieglos blieb Aufsteiger Großflottbek, dessen Rückstand nun schon 14 Punkte auf einen Viertelfinalplatz in der Staffel A beträgt. Rüsselsheim ist trotz der beiden Niederlagen weiterhin Vorletzter in der Gruppe B, Schlusslicht Wespen verkürzte jedoch den Abstand dank des 2:0-Erfolges gegen München auf fünf Punkte. Der Berliner HC startete mit jeweils zwei 1:1-Unentschieden gegen den MSC und den MHC in die Rückrunde und bleibt damit Vierter. In der Staffel A konnte Harvestehude durch den Sieg in Köln den vierten Platz festigen, Verfolger München hat bereits sieben Punkte Rückstand.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Stefan Rixecker