CHTC, Alster und HTHC zum Auftakt in Torlaune

20.08.21

In der Vorrunde Süd des 1. Liga-Cups der Hockey-Bundesliga hat sich der Crefelder HTC nach dem ersten Tag an die Tabellenspitze gesetzt. Mit einem 4:2-Sieg über Erstliga-Aufsteiger Düsseldorfer HC untermauerte der CHTC seine Ambitionen für den direkten Wiederaufstieg. In Hamburg überraschte Alster mit einem klaren 4:1-Erfolg gegen den Stadtrivalen Polo, Harvestehude besiegte den Zweitligisten DHC Hannover klar mit 6:0.

Die Vorrunde Süd in Mannheim wurde vom gastgebenden TSVMH gegen den Aufsteiger SC Frankfurt 80 eröffnet. Die Kurpfälzer waren von Beginn an das spielbestimmende Team, konnten aber zunächst ihre Strafecken nicht verwerten. Erst im zweiten Viertel brach Philip Schlageter mit seinem 1:0 den Bann. Der Routinier war es auch, der zu Beginn des Schlussabschnitts auf 2:0 erhöhte und damit den verdienten Auftaktsieg festigte.

Im Anschluss bekamen die Zuschauer auf der TSVMH-Anlage gleich sechs Treffer zu sehen, denn Erstliga-Aufsteiger Düsseldorf und Absteiger Krefeld zeigten sich offensiv-freudig. Nachdem der DHC seine erste Chance in Form einer Strafecke vergab, traf Krefelds argentinischer Neuzugang Nico Acosta zum 1:0, ehe Jonathan Friedrich noch im ersten Durchgang auf 2:0 erhöhte. Das 3:0 besorgte Philip Jansen per Strafecke. Im dritten Viertel konnte Düsseldorf durch Niki Braun verkürzten, aber Timo Kossol stellte zu Beginn des Schlussabschnitts den Drei-Tore-Abstand wieder her. Der DHC traf kurz vor dem Ende noch auf 2:4 im Rhein-Derby.

Das dritte Spiel am Freitag war das Bayern-Derby zwischen dem Münchner SC und dem Nürnberger HTC. Hier gewann der Zweitligist MSC dank Treffern von Björn Szerdahelyi und Julian Böllhoff. Somit führt Krefeld nach dem ersten Spieltag die Tabelle vor München und dem gastgebenden TSVMH an.

In der Vorrunde Nord überraschte der Club an der Alster mit einem klaren 4:1-Heimsieg gegen den Hamburger Polo-Club. Der Stadtrivale erzielte den Ehrentreffer erst mit der Schlussstrafecke durch Routinier Jonathan Fröschle. Parallel besiegte der Harvestehuder THC am Voßberg den Zweitligisten DHC Hannover mit 6:0. Dort glänzte Stürmer Michael Körper mit drei Toren (ein Feldtor, zwei Ecken). Die weiteren Treffer besorgten Masi Pfand, der vom DHC nach Hamburg gewechselt ist, Anton Pöhling und Bengt Kranz.

In der Vorrunde Nord steht der HTHC mit seinen sechs Treffern ganz oben, dahinter folgt Alster vor den spielfreien Großflottbekern. Sie greifen am Samstag ausgerechnet gegen den HTHC ins Geschehen ein.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Fabian Matalla