Charlotte Stapenhorst kehrt zu den Wespen zurück

15.07.21

Hockey-Nationalspielerin Charlotte Stapenhorst wechselt zur Feldsaison 2021 / 2022 zu den Zehlendorfer Wespen. Die 26-jährige gebürtige Berlinerin kehrt vom UHC Hamburg, mit dem sie in den vergangenen Jahren drei Deutsche Meistertitel auf dem Feld und einen in der Halle gewonnen hat, zurück an die Spree. Für Stapenhorst bedeutet der Wechsel nach Berlin eine Rückkehr zu den Wurzeln.

Bei den Wespen hat die 115-fache Nationalspielerin das Hockeyspielen gelernt, 2010 gewann sie als B-Jugendliche mit der A-Jugend die Deutsche Meisterschaft und wurde als beste Stürmerin der Endrunde ausgezeichnet. „Ich bin einfach nur froh nach Hause zu kommen“ freut sich „Stapy“ auf ein Wiedersehen mit ihren alten Weggefährtinnen. Bevor Charlotte Stapenhorst mit den Berlinern in die Saisonvorbereitung einsteigt, kämpft sie mit der deutschen Nationalmannschaft in Tokio um olympische Medaillen. Das deutsche Team war zuletzt im EM-Finale knapp an Holland gescheitert.

Die Damen der Zehlendorfer Wespen peilen nach dem Bundesligaabstieg im Frühjahr mit einer personell verstärkten Mannschaft den direkten Wiederaufstieg an. „Wir sind sehr glücklich über die Rückkehr von Charlotte zu den Wespen. Um sie herum möchten wir mit unserer Kernmannschaft und einigen Neuzugängen ein Team bauen, das in der in diesem Jahr sehr starken 2. Bundesliga um den Aufstieg mitspielt. Zudem ist Charlotte mit ihrer Erfahrung und Einstellung zum Sport Vorbild und Ratgeberin für die vielen Talente und unsere U16-Nationalspielerinnen auf dem Weg in den Erwachsenenbereich“, so Sportdirektor Felix Fischer.

Vor dem Ligastart treten die Wespen beim neu geschaffenen Hockeyliga-Cup mit den 16 besten deutschen Teams an. Die Berliner sind am 20. und 21. August Gastgeber der Vorrunden-Gruppe Süd / Ost.

Text: Pressemitteilung SV Zehlendorfer Wespen 1911 e. V.
Bild: HOCKEYLIGA e.V. / Dirk Markgraf