BHC-Damen punkten beim DHC, CHTC-Herren besiegen UHC

12.09.20

Auch dieser Spieltag hatte in den 1. Feldhockey-Bundesligen wieder einige Überraschungen zu bieten. So trotzten die Damen des Berliner HC dem favorisierten Düsseldorfer HC beim 1:1 einen Punkt ab. Auch das 1:1 der Zehlendorfer Wespen bei Uhlenhorst Mülheim kam unerwartet.

Schließlich waren Düsseldorf und Mülheim unter den einzigen drei Damen-Teams, die am Wochenende mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartet waren. Beide hatten sogar jeweils den deutschen Meister vom Club an der Alster besiegt. Dennoch übernahm Düsseldorf vorerst die Tabellenführung der Staffel B, da der punktgleiche Spitzenreiter UHC Hamburg spielfrei hatte. Mülheim bleibt mit vier Punkten Vorsprung auf den BHC Dritter. Beide treffen am Sonntag im direkten Duell aufeinander. Rüsselsheim bleibt Tabellenfünfter trotz der 0:2-Niederlage beim Spitzenreiter der Gruppe A, dem Mannheimer HC. Schlusslicht der Staffel B sind weiterhin die Wespen.

In der Gruppe A setzte sich Rot-Weiss Köln mit 3:0 beim Tabellenletzten Großflottbeker THGC durch und hält damit den Punkterückstand auf Spitzenreiter Mannheim bei sieben Punkten. Das Hamburger Stadtderby zwischen Meister Alster und dem Harvestehuder THC war am Freitagabend verschoben worden, weil zwölf HTHC-Spielerinnen als potenzielle K1-Kontakte der Infizierten im Herrenteam vom Gesundheitsamt vorsorglich in häusliche Quarantäne geschickt wurden. Die Herren-Begegnung zwischen dem HTHC und Rot-Weiss Köln ist ebenfalls verlegt, da beim HTHC drei Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind. Mehrere Mitspieler, die der sogenannten Corona-Kontaktgruppe 1 zugeordnet worden sind, befinden sich derzeit ebenfalls in einer vom Gesundheitsamt angeordneten häuslichen Quarantäne.

Der Crefelder HTC gewann sein Heimspiel gegen den Tabellennachbarn UHC Hamburg überraschend deutlich mit 4:0 und übernahm damit den zweiten Platz in der Staffel A hinter Meister Uhlenhorst Mülheim. Der Spitzenreiter setzte sich ebenfalls daheim mit 2:0 gegen den viertplatzierten Club an der Alster durch. In der Gruppe B besiegte der Mannheimer HC den Verfolger Polo mit 2:0. Für die Hanseaten war es die erste Niederlage in der Rückrunde. Der Berliner HC kam beim Vorletzen TSV Mannheim nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Schlusslicht Nürnberg trennte sich 1:1 von Großflottbek, dem Letzten der Staffel A.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / sports-gallery.de (Hans Kramhöller)