2. BL Herren: Duell zweier Unbesiegter

08.10.21

Nach sieben Spieltagen in der 2. Bundesliga Herren sind von 21 Teilnehmern noch vier ungeschlagen. Mit Großflottbek und Neuss treffen zwei davon am Sonntag aufeinander. Der Sieger dieses Topspiels bleibt Nord-Spitzenreiter Krefeld auf den Fersen.

Jeweils vier Siege und drei Unentschieden haben der Großflottbeker THGC und Schwarz-Weiß Neuss bisher angesammelt. Sollte beim Duell in Hamburg eine weitere Punkteteilung herauskommen, könnte in erster Linie der Crefelder HTC davon profitieren. Mit einem Sieg beim DHC Hannover würde der unbesiegte Tabellenführer seinen Vorsprung von jetzt vier auf dann sechs Punkte ausbauen.

Nach einem für sie sieglosen Doppelwochenende wollen Blau-Weiß Köln (im Lokalderby mit dem Marienburger SC) und Gladbacher HTC (bei Klipper Hamburg) wieder in die Erfolgsspur zurückkommen und den Anschluss ans Spitzentrio finden. Vier Teams aus der unteren Tabellenhälfte kommen in den Partien THK Rissen gegen DSD Düsseldorf und Schwarz-Weiß Köln gegen Bonner THV zusammen.

Spitzenreiter Münchner SC, die einzige ungeschlagene Mannschaft der Süd-Gruppe, will diesen Nimbus im Heimspiel gegen den HC Ludwigsburg wahren. Verfolger HTC Stuttgarter Kickers steht bei der TG Frankenthal eine schwere Auswärtshürde bevor. Zwei Berlin-Derbys vervollständigen das Programm. TuS Lichterfelde empfängt den auf Platz drei vorgestoßenen TC Blau-Weiss, und die Paarung Zehlendorfer Wespen gegen Berliner SC bringt die beiden Tabellenletzten zueinander. Spielfrei ist die HG Nürnberg, der als einziger Zweitligist auch schon acht Spiele absolviert hat.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Susanne Breithaupt