2. BL Damen: Vor Topspiel in Trefferlaune

09.10.21

Vor dem direkten Aufeinandertreffen am Sonntag im Topspiel der 2. Bundesliga Damen zeigten sich Zehlendorfer Wespen und TSV Mannheim (Foto) schon mal in Trefferlaune.

Die Wespen gewannen am Samstag beim Feudenheimer HC souverän mit 7:1 (3:1). Solvej Althof (2), Charlotte Stapenhorst, Kim König, Klara Strack, Fernanda Villagran und Friederike Krause trafen für die Berlinerinnen, Gastgeber FHC konnte nach zehn Minuten durch Nele Hoffmann ausgleichen, hatten danach aber nichts mehr zu bestellen.

Ähnlich deutlich endete das Parallelspiel beim TSV Mannheim. Der Aufstiegskandidat setzte sich mit 7:2 über den TC Blau-Weiss Berlin durch. Doch die Gäste wehrten sich eine Halbzeit lang erfolgreich, glichen durch Annika Groß und Sarah Flöte zweimal aus und gingen mit einem 2:2 in die Pause. Erst dann setzte sich Mannheim noch klar ab. Lisa Schall (2), Violetta Klein (2), Antonia Bortolazzi (2) und Elissa Mewes trafen für den Sieger.

1:1-Unentschieden trennten sich TG Heimfeld und Bonner THV. Die Hamburger Gastgeberinnen waren durch Katinka Commentz nach zehn Minuten in Führung gegangen. Das 1:0 hielt lange, doch neun Minuten vor Ende sicherte Thea Scheidl den Gästen per Ecke noch einen Punkt.

Das für Samstag angesetzte Nachholspiel zwischen Crefelder HTC und Klipper Hamburg fand nun doch nicht statt. Am Sonntag stehen noch neun Spiele an.

Foto: TSV Mannheim