2.BL Herren: Schwabenduell und 18 weitere Partien

17.09.21

Mit dem Schwabenduell zwischen HC Ludwigsburg und Stuttgarter Kickers wird am Freitagabend das dritte Saisonwochenende in der 2. Bundesliga Herren eingeläutet. Bis Sonntagnachmittag stehen insgesamt 19 Partien auf dem gut gefüllten Programm. Für die meisten der 21 Zweitligateams wird es eine Doppelschicht.

Selbst wenn die Kickers das Derby gewinnen sollten und dann die makellose Startbilanz von vier Siegen vorzuweisen hätten, könnten sie am Sonntagmittag als Tabellenführer der Süd-Gruppe abgelöst sein. Das wäre dann der Fall, wenn der Münchner SC seine beiden Berlin-Spiele bei den Wespen und TuSLi mit ordentlich Toren für sich entscheiden sollte. In der Hauptstadt zu Gast ist auch die HG Nürnberg. Von den weiteren Berliner Zweitligisten fährt der TC Blau-Weiss nach Frankenthal, während der BSC spielfrei ist. Ludwigsburg empfängt außerdem noch Frankenthal.

In der Nord-Gruppe treffen die beiden punktlosen Schlusslichter DHC Hannover und Bonner THV aufeinander, Aufsteiger BTHV muss zudem noch beim Spitzenreiter Großflottbek antreten. Erster Wochenendgegner des GTHGC ist Marienburg. Der Kölner MSC macht auf der Rückreise dann noch Station in Hannover. Aufstiegsfavorit Crefelder HTC versucht in Hamburg, seine weiße Weste bei den Auftritten in Rissen und Klipper unbefleckt zu halten. Gegen die gleichen Gegner nimmt es auch Schwarz-Weiß Neuss als weiterer Gast aus NRW auf.

Vier andere Teams sind in einer reinen Westrunde beschäftigt. Gladbacher HTC und DSD Düsseldorf bilden hier wechselseitig den Gastgeber für die Kölner Teams Blau-Weiß und Schwarz-Weiß.

Foto: Eberhard Tippelt