1. BL Damen: Zwei Titelkandidaten im Duell

16.09.21

Jeweils 13 Tore in drei Spielen haben sie geschossen. Am Sonntag treffen mit Club an der Alster und Düsseldorfer HC die beiden offensivstärksten Teams der 1. Bundesliga Damen aufeinander. Das Topspiel in Hamburg steht im Mittelpunkt des vierten Saisonspieltages.

Für Meister Düsseldorf brachte die Toreflut die maximale Ausbeute von neun Punkten und die Führung in Staffel A, Alster dagegen ließ mit dem 2:2 beim Berliner HC schon zwei Zähler liegen und liegt deswegen hinter dem Mannheimer HC nur auf dem zweiten Platz der Staffel B. Unabhängig vom Tabellenstand bringt das Duell der deutschen Meister von 2019 (Alster) und 2021 (DHC) die beiden Mannschaften zusammen, denen von vielen die größten Chancen auf den DM-Titel 2022 zugetraut werden.

Nach drei Auswärtssiegen will der Mannheimer HC seine Serie im ersten Saisonheimspiel gegen den UHC Hamburg fortführen. Vor seinem Heimdebüt in dieser Spielzeit steht auch der Münchner SC. Das Team des neuen MSC-Trainers Jan Henseler hofft gegen den Harvestehuder THC auf den ersten Sieg. Und auch der Großflottbeker THGC freut sich auf sein erstes Heimspiel. Die Hamburgerinnen haben Aufsteiger Club Raffelberg zu Gast, der sich erstmals in dieser Saison auf Auswärtsreise befindet. Das trifft auch auf den anderen Neuling zu. TuS Lichterfelde tritt beim HTC Uhlenhorst Mülheim an. Ob die Aufsteiger aus Duisburg und Berlin bei den je drei verlorenen Partien auf eigenem Platz schon so viel Erfahrung gesammelt haben, dass sie sich nun in der Fremde behaupten können, muss sich zeigen.

Spielfrei sind am Wochenende Berliner HC und Rot-Weiss Köln.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Dirk Markgraf