Die Hockey Bundesliga

Das Präsidium

Dirk Wellen

Präsident

Dr. Joachim Krotz

Vize-Präsident

Ralf Stähler

Vize-Präsident

Valentin Heyl

Vize-Präsident

Die Chronik

Seit Ende 2017 sind Vorarbeiten durchgeführt worden, wurden Ideen und Erfahrungswerte gesammelt sowie grundlegende Fragestellungen diskutiert.

Winter 2017 Die Idee der Gründung einer eigenständigen Liga­organisation wird innerhalb der Bundesligaszene ernsthaft vorangetrieben, im Vorfeld der Umsetzung finden mehrere Treffen der Initiatoren in verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen statt.
März 2018 Die im Spätsommer 2017 vom DHB-Präsidium berufene Bundesliga-Reformkommission legt ihr Thesenpapier vor und empfiehlt die Gründung eines Liga-Verbandes und einer Liga-Gesellschaft.
April 2018 Beim 4. Treffen der Interessen­gemeinschaft der Bundesligisten im Westdeutschen Hockey-Verbandes (IG West) werden Gründe, Ziele und rechtliche Aspekte einer eigenständigen Liga-Organisation erörtert.
April 2018 Um bei der Gründung eines eigenständigen Ligaverbandes auf Erfahrungswerte aus anderen Bundesligen zurückgreifen zu können, findet ein Gespräch mit Vertretern der Volleyball-Bundesliga statt.
November 2018 Der erste gemeinsame Workshop von Vertretern des DHB, der Landesverbände und der Bundesligaclubs zur Liga-Organisation findet in Krefeld statt. Dort wird ein erstes, grundlegendes Konzept definiert.
November 2018 Beim Open Space Event des Deutschen Hockey-Bundes in der Deutschen Sporthochschule Köln informieren die Initiatoren aus den Bundesligaclubs über die Planungen einer eigenständigen Liga-Organisation.
November 2018 Im Rahmen der Bundesliga­vereins­vertreter­versammlung (BLVV) in Hannover werden die Clubs informiert.
November 2018 Es erfolgen weitere Gespräche mit anderen Sport­verbänden, um weitere Erfahrungs­werte zu sammeln.
Januar 2019 Der 2. Workshop zur Liga-Organisation findet erneut in Krefeld statt. Im Fokus stehen das Detailkonzept und juristische Fragestellungen.
Januar 2019 Im Rahmen der BLVV-Tagung in Mülheim werden die Bundesliga­vereine detailliert informiert. Mehr als zwei Drittel der Bundesligavereine stimmen für die Gründung einer eigenständigen Liga-Organisation.
Februar 2019 16 Bundesliga-Vereine stellen gemeinsam mit dem DHB-Präsidium frist­gerecht die Anträge zur Bundesliga-Reform für den DHB-Bundestag im Mai. Mit dem bestehenden Präsidium besteht eine grundsätzliche Einigung über das weitere Vorgehen.
Mai 2019 Die Abstimmung auf dem Bundestag in Grünstadt verfehlt die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit nur knapp. Trotzdem wird noch am selben Abend der HOCKEYLIGA e.V. gegründet. Die Gründungsversammlung findet direkt im Anschluss an den Bundestag statt, da das knappe Abstimmungsergebnis das Potenzial einer eigenständigen Liga belegt. Der zeitnahe Abschluss eines Kooperationsvertrages mit dem DHB wird angestrebt.
Juni 2019 Es finden erste Gespräche zwischen Vertretern des neuen DHB-Präsidiums und des HOCKEYLIGA e.V. zur Fortführung des Projekts statt. Die Verhandlungen knüpfen jedoch nur teilweise an die bereits mit dem alten DHB-Präsidium getroffenen Vereinbarungen und Abstimmungen an, ein Großteil bereits abgestimmter Punkte muss erneut diskutiert werden.
September 2019 In Düsseldorf tagt die BLVV-Tagung gemeinsam mit der Mitglieds­versammlung des HOCKEYLIGA e.V. Dort präsentiert DHB-Vizepräsident Christian Deckenbrock den Clubs das „Abgestimmte Statement von Präsidium und Vorstand“.
November 2019 In Mönchen­gladbach werden Gespräche in größerer Runde mit Präsidiumsmitgliedern des DHB abgehalten, das Präsidium spricht sich gegen eine Eigen­ständigkeit der Liga aus.
Februar 2020 Es finden zwei Gespräche mit dem neuen Generalsekretär des DHB statt, ehe dieser sich vom Präsidium das Mandat über eine „zielgerichtete Kooperation“ zwischen DHB und HOCKEYLIGA e.V. holt.
März 2020 Der für den heutigen Tag geplante Marken-Release der Hockeyliga muss pandemie­bedingt verschoben werden.
Juni 2020 Die vom DHB angekündigte Diskussions­vorlage des Generalsekretärs steht im Gegensatz zu allen bereits erzielten Ergebnissen, stattdessen stellt der DHB neue Forderungen an den HOCKEYLIGA e.V.
Juni 2020 Das Präsidium des HOCKEYLIGA e.V. und die drei BLVV-Sprecher treffen wieder zum Workshop in Krefeld zusammen, es wird über die strategische Ausrichtung und die nächsten notwendigen Schritte für eine eigenständige Liga-Organisation diskutiert.
Juni 2020 Die Premiere des HOCKEYLIGA-Cups muss pandemiebedingt ins kommende Jahr verschoben werden.
August 2020 Die europäischen Hockeyvereine gründen die European Hockey Clubs Association (EHCA), ein internationales Bündnis, um gemeinsam Vereinsinteressieren vor dem Weltverband FIH und dem Europaverband EHF stärker zu vertreten. Der HOCKEYLIGA e.V. agiert dort als Sprachrohr der deutschen Clubs.
August 2020 Die auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung in Köln anwesenden Vereinsvertreter und -vertreterinnen sprechen sich einstimmig für die Fortsetzung der Gespräche zwischen HOCKEYLIGA und DHB aus. Bei der unter geltenden Hygienebestimmungen durchgeführten Präsenzveranstaltung wird zudem die Marke HOCKEYLIGA, das Logo und die Website offiziell vorgestellt.
September 2020 Mit dem durch die Corona-Pandemie um einige Monate verzögerten Rückrundenstart in den Feldhockey-Bundesligen beginnt die HOCKEYLIGA mit einer regelmäßigen zusammenfassenden Berichterstattung zu den Ereignissen in den ersten Bundesligen.
Oktober 2020 Die HOCKEYLIGA ist fortan auch auf Instagram vertreten mit regelmäßigen Ankündigungen, aktuellen Fotos und Updates zum Spielbetrieb in den ersten Bundesligen.
Oktober 2020 Die Wiederaufnahme der Gespräche mit dem DHB beginnt in Krefeld. Der im Juni 2020 zusätzlich in das DHB-Präsidium hinzugekommene Vizepräsident Bundesliga, Henning Fastrich, nimmt eine vermittelnde Schlüsselrolle in den Verhandlungen ein.
November 2020 Die HOCKEYLIGA startet mit der ersten Zielgruppenanalyse Hockey-Deutschlands. Mittels einer anonymen Online-Befragung soll erhoben werden, was Hockeyspieler und Hockeyspielerinnen sowie Hockeyinteressierte wollen, was sie vereint und auch, wofür sie stehen. Die Analyse soll detaillierte Informationen liefern und das Fundament für die Services, Produkte und Konzepte der HOCKEYLIGA bilden. Mit dem gewonnenen Wissen soll dann die zukünftige Kommunikation und Ansprache so genau wie möglich auf bestehende Anforderungen ausgerichtet werden.
November 2020 Am 5. und 18. November finden weitere Verhandlungstermine in Krefeld statt, eine Einigung auf einen Kooperationsvertrag steht kurz bevor.
Dezember 2020 Die Gespräche zwischen DHB- und Hockeyliga-Vertretern finden einen erfolgreichen Abschluss. Nun bedarf es noch der Zustimmung des DHB-Präsidiums, damit ein Kooperationsvertrag geschlossen werden kann.
Dezember 2020 Die Online-Befragung zur Zielgruppenanalyse wird beendet. Mehr als 2500 Leute haben abgestimmt und damit den Grundstein für aussagefähige Ergebnisse rund um die Frage „Wer oder was ist Hockey-Deutschland?“ gelegt. Die Zahl der Befragten übertrifft die erwartete Anzahl an Teilnehmenden um ein Vielfaches.
Dezember 2020 Das DHB-Präsidium verabschiedet die Inhalte des Kooperationsvertrages.
Dezember 2020 DHB und Hockeyliga informieren in einer gemeinsamen Pressemitteilung über den Abschluss des Kooperationsvertrages, der die Zusammenarbeit sowie die Zuständigkeiten zwischen dem DHB und dem HOCKEYLIGA e.V. als dem künftigen Ligaverband regeln soll. Zu den Zielen des Kooperationsvertrages gehört es, eine gemeinsame und somit bessere Terminplanung für den nationalen Spielbetrieb und die Nationalmannschaften zu gewährleisten. Zudem wird sich der HOCKEYLIGA e.V. finanziell an den Organisationsaufgaben, die beim DHB verbleiben, beteiligen – hierzu zählt insbesondere das Schiedsrichterwesen. Darüber hinaus wird der DHB an den künftigen Vermarktungserlösen des Ligaverbandes partizipieren.
Januar 2021 Der HOCKEYLIGA e.V. lädt seine Mitglieder zu einer gemeinsamen Online-Versammlung von HOCKEYLIGA und BLVV am Samstag, den 6. Februar 2021 ein, um über wichtige Bundesliga-Themen und schwerpunktmäßig über den Kooperationsvertrag zwischen DHB und HOCKEYLIGA zu beraten.
Januar 2021 Der Hockeyliga e.V. startet mit einem eigenen Podcast, der fortan regelmäßig erscheinen und auf allen gängigen Plattformen abrufbereit sein wird.
Januar 2021 Der HOCKEYLIGA e.V. beginnt mit der rechtlichen, personellen, wirtschaftlichen, organisatorischen, medialen und sportlichen Vorbereitung auf die eigenständige Ligaorganisation.
Februar 2021 Die Mitglieder haben auf ihrer außerordentlichen Versammlung das Präsidium einstimmig beauftragt, den Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Hockey-Bund (DHB) abzuschließen und mit den BLVV-Sprechern gemeinsam die weiteren Umsetzungsschritte zur Übernahme des Bundesliga-Spielbetriebs anzugehen.